Duden Korrektor Openoffice-Plugin unter 64 Bit Linux betreiben – nicht.

Korrektur: Die unten angegebene Methode ist leider doch nicht das gelbe vom Ei. Zwar installiert das Plugin ohne Fehler, die Symbolleiste wird in OpenOffice angezeigt, jedoch ist die Rechtschreibprüfung immernoch die von Openoffice. Grammatikprüfung findet ebenfalls nicht statt. Wenn irgendjemand einen guten Tipp hat, immer her damit. Soweit ich sehe, ist die Software komplett in Java geschrieben und sollte laufen, tut es aber nicht. Zu schade.

Der Duden Korrektor für Openoffice und Staroffice läuft, auch in der aktuellen Version 6.0, nicht ohne weiters unter 64 Bit-Versionen von Linux.

Um der Openoffice-Erweiterung von Duden 64-Bit “beizubringen” muss, wie unter diesem Kommentar beschrieben, lediglich das Installationarchiv leicht angepasst werden. Mit einem ZIP-fähigem Archivmanager muss die Datei description.xml im Wurzelverzeichnis der Datei duden-korrektor-openoffice.oxt angepasst werden.

Das Attribut value des Elements platform muss angepasst werden. Aus dem dortigen <platform value="linux_x86" /> macht man einfach ein <platform value="all" />. Damit lässt sich die Erweiterung auch unter 64-Bit Systemen installieren.

Einen weiteres Problem hatte ich, als Openoffice bei der Installation der Erweiterung das fehlen einer Java-Bibliothek namens LuceneHelpWrapper.jar bemängelte. Unter Ubuntu Karmic hilft, so dieser Kommentar, das Installieren des Paketes openoffice-java-common.

Soweit ich sagen kann läuft der Duden Korrektor für Openoffice mit etwas Hilfe auch unter 64 Bit-Systemen fehlerfrei. Ob dies auch unter Windows ein Problem ist bzw. der Lösungsansatz dort auch funktioniert kann ich, mangels Testsystem, nicht sagen.

6 Replies to “Duden Korrektor Openoffice-Plugin unter 64 Bit Linux betreiben – nicht.”

  1. Ja, soweit wie du komme ich auch, ich musste ebenfalls das Paket openoffice.org-java-common installieren, bevor ich nach anpassung des platform-values das Plugin installieren konnte. Das Problem ist, das in den Optionen unter Sprache/Linguistic der Duden Korrektor nicht mehr auswählbar ist. Wie wird die Liste dort zusammengestellt?

  2. Vielen dank!
    Beschriebener Lösungsweg klappt auch mit Version Vers. 3.6.1 und Windows 7 (64bit).
    Lediglich die Dokumentensprache musste ich auf Deutsch stellen.

  3. Damit der Duden Korrektor in der Version 6, mit Libreoffice Vers. 3.6.1 und Windows 7 (64bit) oder Linux 64bit funktioniert müssen folgende Schritte ausgeführt werden:
    Die o.a. Änderungen ausführen
    Die Dokumentensprache auf Deutsch einstellen
    Bei einen vorhanden Dokument unter Extras/Sprache/ , auf Deutsch
    Dann müsste es klappen …!!

  4. Der Duden Korrektor kann nur funktionieren, wenn alle Libraries, die dudenkorrektor.uno.so benötigt, für die Architektur “i386” installiert sind. In der sandboxblog-Seite zum Duden Korrektor steht, wie man das macht.
    Falls ich es hinbekomme, schreibe ich wieder.

  5. Bin einen schritt weiter:

    Ich habe
    – multiarch-support installiert,
    – synaptic verwendet, um all die 32-Bit-Libraries zu installieren, die dudenbib benötigt. Glaub’ es gab einen Trick für. Aber bei mir zeigt das Programm wenn ich rechts im Fenster auf “architectures” klicke “i386” an. Danach lief zumindest dieses Programm
    – die Version von Libreoffice, die auf meinem Ubuntu-Rechner installiert ist, für 32 Bit heruntergeladen und installiert
    – die Libraries, die dieses Programm in /opt/libreoffice4.0 installiert hat, dem System bekannt gegeben, indem ich über
    sudo gedit /etc/ld.so.conf.d/zzz_openoffice.conf
    eine Datei mit den folgenden 2 Zeilen darin angelegt habe:
    /opt/libreoffice4.0/ure/lib/
    /opt/libreoffice4.0/program
    – Diese Zeilen in das System eingelesen:
    sudo ldconfig

    …jetzt fehlen mir nur noch wenige liebraries. ldd
    gunter@lore:~/Desktop$ ldd dudenkorrektor.uno.so
    linux-gate.so.1 => (0xf7709000)
    libuno_cppuhelpergcc3.so.3 => /opt/libreoffice4.0/ure/lib/libuno_cppuhelpergcc3.so.3 (0xf75c0000)
    libuno_cppu.so.3 => /opt/libreoffice4.0/ure/lib/libuno_cppu.so.3 (0xf7593000)
    libuno_sal.so.3 => /opt/libreoffice4.0/ure/lib/libuno_sal.so.3 (0xf7544000)
    libstlport_gcc.so => not found
    libdpf.so.2 => not found
    libstdc++.so.6 => /usr/lib32/libstdc++.so.6 (0xf745b000)
    libm.so.6 => /lib/i386-linux-gnu/libm.so.6 (0xf7418000)
    libgcc_s.so.1 => /lib/i386-linux-gnu/libgcc_s.so.1 (0xf73fa000)
    libc.so.6 => /lib/i386-linux-gnu/libc.so.6 (0xf7247000)
    libreg.so.3 => /opt/libreoffice4.0/ure/lib/libreg.so.3 (0xf722d000)
    libuno_salhelpergcc3.so.3 => /opt/libreoffice4.0/ure/lib/libuno_salhelpergcc3.so.3 (0xf7225000)
    libxmlreader.so => /opt/libreoffice4.0/ure/lib/libxmlreader.so (0xf721a000)
    libpthread.so.0 => /lib/i386-linux-gnu/libpthread.so.0 (0xf71fe000)
    libdl.so.2 => /lib/i386-linux-gnu/libdl.so.2 (0xf71f9000)
    /lib/ld-linux.so.2 (0xf770a000)
    libstore.so.3 => /opt/libreoffice4.0/ure/lib/libstore.so.3 (0xf71e2000)

    libstlport konnte ich über synaptic installieren. Mal sehen, ob ich libdpf irgendwoher bekomme.

  6. libdpf.so.2 ist auch in der .oxt-Datei drin (man kann sie mit dem Programm file-roller öffnen und hineinsehen).
    Jetzt ließ sich der duden-Korrektor installieren. Wünscht mir Glück!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *