Russian President vs eG8s Internet-Declaration

Die eG8-Konferenz in Frankreich schloß gestern mit der zu erwartenden Erklärung, dass man mehr für den Schutz des geisten Eigentums tun müsse. Nicht wirklich überraschend ist die Haltung Russlands zu dieser Erklärung. Aber erstaunlich, dass sie Präsident Dmitri Medwedew nach der Konferenz so sehr deutlich formuliert hat. Clearly at odds with such sentiments, Russian president Dmitry Medvedev expressed his dissenting opinion shortly after. “The declaration reflects an absolutely conservative posi[…]

via Russian President vs eG8s Internet-Declaration

Lichtanschlag vereitelt

Mit einem Projektor erzeugte gestern abend ein Unbekannter einen Schriftzug an der Fassade des Bundeskanzleramtes in Berlin. Bundespolizisten bemerkten gegen 22 Uhr Worte an dem Gebäude, welche, so die Polizei, die Atompolitik thematisierten. Die Bundespolizisten alarmierten ihre Kollegen von der Berliner Polizei. Die Beamten der Berliner Polizei stellten fest, dass die Projektion aus einem Zimmer in einem Hotel an der Ella-Trebe-Straße kam. Sie ließen das Zimmer durch Mitarbeiter öffnen und bes[…]

via Lichtanschlag vereitelt

Zuckerberg Only Eating Animals He Personally Kills

theodp writes “Facebook CEO Mark Zuckerberg has begun personally slaying animals for food, part of a resolution to fully appreciate the meat he eats by limiting it to that which he personally kills. Zuckerberg has mostly been vegetarian since making the vow, but his hands-on kills thus far include a goat, pig, chicken and a lobster. ‘He cut the throat of the goat with a knife,’ Zuckerberg pal Jesse Cool told FORTUNE, ‘which is the most kind way to do it.'” Read more of this story at Slashdot.

via Zuckerberg Only Eating Animals He Personally Kills

Disgruntled Bomb: Java Edition

A little while back, we had a Bring Your own Code called The Disgruntled Bomb that sought to answer, “what is the worst thing a disgruntled employee could leave behind in the source code?” The comments were great and featured all sorts of solutions. Most were in C and C++, but there were few unique ones like a cronjob and even an incredible one-liner for .NET. While C and C++ give programmers enough rope to shoot themselves (or build a crazy bomb), managed platforms like .NET and Java limit your[…]

via Disgruntled Bomb: Java Edition

Bremen: Wählen wie in einer Bananenrepublik

Bremen hat gewählt, aber auf das endgültige Ergebnis müssen die Bürger warten. Frühestens am Mittwoch soll ein vorläufiges amtliches Endergebnis vorliegen. Schuld ist nach offiziellen Angaben das geänderte Wahlrecht, das komplizierte Stimmzettel hervorgebracht hat. Möglicherweise liegt es aber aber auch an einer zweifelhaften, für mich in Deutschland völlig neuen Auswertungsmethode der Stimmzettel. Ausgezählt wird in Bremen nämlich nicht mehr im Wahllokal, sondern an einem zentralen Ort. Ob das […]

via Bremen: Wählen wie in einer Bananenrepublik

Ahmadinejad: Europe „steals Irans Rain“

Vom Telegraph: “Western countries have designed plans to cause drought in certain areas of the world, including Iran,” Mr Ahmadinejad said in the city of Arak in Markazi province. “According to reports on climate, whose accuracy has been verified, European countries are using special equipment to force clouds to dump” their water on their continent, he said. By doing so, “they prevent rain clouds from reaching regional countries, including Iran,” Mr Ahmadinejad charged. Der erste Satz des Artike[…]

via Ahmadinejad: Europe „steals Irans Rain“

USA: Studiengang “Säkularwissenschaften” wird erstmals angeboten

Ab Herbst 2011 können Studenten am kalifornischen Pitzer College Fächer wie “Gott, Darwin und Design in Amerika”, “Angst im Zeitalter der Vernunft” und “Die Bibel als Literatur” studieren. Das private geisteswissenschaftliche College richtete den Fachbereich “Säkularwissenschaften” (secular studies) auf Anregung des dort lehrenden Religions-Soziologen Phil Zuckerman ein. Zuckerman betonte, dass es ihm nicht darum ginge, einen antireligiösen Studiengang schaffen, sondern den Nicht-Glauben zu erfo[…]

via USA: Studiengang “Säkularwissenschaften” wird erstmals angeboten

stern.de: Anatomie einer Attrappe (2)

„Ein Stadtplan auf dem Rücken” betitelt stern.de den Bericht, dass sich Xavier Naidoo keinen Stadtplan auf seinen Rücken tätowieren lassen will, aber das ist nicht das Merkwürdigste daran. Über dem Artikel steht das Datum „17. Mai 2011″, aber im Text heißt es: Wenn [Naidoo] am 7. Dezember mit seiner neuen Single „Was wir alleine nicht schaffen” bei der Verleihung der Auszeichnung Eins Live Krone 2006 auftritt, könnte er bereits die ersten Umrisse der Tätowierung präsentieren. Der Artikel ist vie[…]

via stern.de: Anatomie einer Attrappe (2)