Tag Archives: tutorials

making gitk with Ubuntu 9.10 usable

If you happen to use gitk and Ubuntu 9.10 with desktop effects, you might notice that gitk and other tk-apps tend to look like crap (i.e. giant fonts, buttons, etc), rendering them useless.

gitk looking like crap
gitk looking like crap

I found the solution for this in a blog entry of the Navarra Group. All you have to do is sudo aptitude install tk8.5 and sudo update-alternatives –config wish (here you select wish 8.5 from the list).

gitk looking good again

Neat!

Duden Korrektor Openoffice-Plugin unter 64 Bit Linux betreiben – nicht.

Korrektur: Die unten angegebene Methode ist leider doch nicht das gelbe vom Ei. Zwar installiert das Plugin ohne Fehler, die Symbolleiste wird in OpenOffice angezeigt, jedoch ist die Rechtschreibprüfung immernoch die von Openoffice. Grammatikprüfung findet ebenfalls nicht statt. Wenn irgendjemand einen guten Tipp hat, immer her damit. Soweit ich sehe, ist die Software komplett in Java geschrieben und sollte laufen, tut es aber nicht. Zu schade.

Der Duden Korrektor für Openoffice und Staroffice läuft, auch in der aktuellen Version 6.0, nicht ohne weiters unter 64 Bit-Versionen von Linux.

Um der Openoffice-Erweiterung von Duden 64-Bit “beizubringen” muss, wie unter diesem Kommentar beschrieben, lediglich das Installationarchiv leicht angepasst werden. Mit einem ZIP-fähigem Archivmanager muss die Datei description.xml im Wurzelverzeichnis der Datei duden-korrektor-openoffice.oxt angepasst werden.

Das Attribut value des Elements platform muss angepasst werden. Aus dem dortigen <platform value="linux_x86" /> macht man einfach ein <platform value="all" />. Damit lässt sich die Erweiterung auch unter 64-Bit Systemen installieren.

Einen weiteres Problem hatte ich, als Openoffice bei der Installation der Erweiterung das fehlen einer Java-Bibliothek namens LuceneHelpWrapper.jar bemängelte. Unter Ubuntu Karmic hilft, so dieser Kommentar, das Installieren des Paketes openoffice-java-common.

Soweit ich sagen kann läuft der Duden Korrektor für Openoffice mit etwas Hilfe auch unter 64 Bit-Systemen fehlerfrei. Ob dies auch unter Windows ein Problem ist bzw. der Lösungsansatz dort auch funktioniert kann ich, mangels Testsystem, nicht sagen.

Sicheres Wireless-LAN ohne Accesspoint

Habe mir am 04.08.2006 “auf gut Glück” eine ziemlich billige Wireless-LAN PCI-Karte gekauft, was soviel heisst wie: Ich habe vorher nicht darauf geachtet ob mein Linux sie nativ unterstützt.

Es kam was kommen musste, die Karte wird nicht nativ von Ubuntu 6.06.1 unterstützt und für mich viel das Emulieren eines Access-Points mit WPA2 via Hostapd leider flach.

Trotzdem liess sich mit Hilfe vom NdisWrapper und OpenVPN ein funktionstüchtiges und sicheres WLAN zusammenschustern. Hier beschreibe ich kurz mein Vorgehen, falls jemand anders etwas ähnliches vorhat.

Continue reading

NTFS Unterstützung für Dapper Drake

Endlich gibt es eine simple Möglichkeit (K)ubuntu Linux NTFS beizubringen. Dazu einfach von hier (Anmerkung: Der Link ist mittlerweile nichtmehr verfügbar.) fuseutils, libfuse und ntfs3g installieren und los gehts. Ab sofort können per

ntfs-3g /dev/$platte /$mountpunkt

oder per fstab NTFS-Partitionen gemounted und wichtiger noch: Beschrieben werden.

Mal abgesehen von Captive, das ja per se ne eher unschöne Lösung ist, halte ich das für die bis jetzt beste Lösung für NTFS unter Linux. Hoffe der Treiber findet bald seinen Weg in viele Distributionen, das würde einige Barrieren zwischen Linux und Windows einreissen und ein paar interessante Ding ermöglichen. Da Vista nun ja wohl doch kein neues Dateisystem bekommt, ist das ganze dann sogar Zukunftssicher ;)

gefunden via lunapark

ICQ-Kontakte in den Google-Chat importieren

So es klappt endlich :D

Hier mal eine Anleitung wie ihr all eure ICQ-Kontakte und theoretisch auch die jeder anderen IM-Netzwerke in euren Googlemail-Chat (das kleine Ajax-Ding links wenn ihr euch bei Gmail anmeldet) bekommt und sie so von jedem Rechner mit Internetanschluss aus erreicht.

Ihr braucht dazu lediglich folgendes:

  • eine gmail / googlemail-Adresse
  • einen Jabber-Server mit ICQ-Transport welcher euch verbinden lässt (ich habe swissjabber.ch benutzt)
    • Update: Habe hier eine Liste mit öffentlichen Jabber-Servern gefunden.
  • einen Jabber-fähigen Client, ich habe PSI benutzt (mit anderen sollte es auch gehen)

Continue reading